Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Schrobenhausen - Lenbachstadt im Spargelland  |  E-Mail: information@schrobenhausen.de  |  Online: http://www.schrobenhausen.de

 

Energie nicht zu verbrauchen ist der wirkungsvollste und einfachste Klimaschutz. Gleichzeitig profitieren Sie selbst: mit geringem Aufwand wird Ihr Geldbeutel gerade in Zeiten steigender Stromkosten merklich entlastet. Ein durchschnittlicher Haushalt kann pro Jahr durch einfache Maßnahmen um die 150 Euro sparen.

 

Dass Energie sparen nicht gleich Verzicht oder Einschränkungen bedeutet, wird beispielsweise beim Ausschalten von Steckdosenleisten oder dem Benutzen eines Topfdeckels beim Kochen deutlich. Oft ist nur ein kleiner Handgriff nötig, der über die Zeit betrachtet einen großen Effekt hat.

 

Wie hoch ist Ihr durchschnittlicher Stromverbrauch? Mit Hilfe des Stromchecks können Sie erfahren, ob Ihr Stromverbrauch im Durchschnitt liegt und wie Sie ihn optimieren können. Dazu werden die elektrischen Geräte in Ihrem Haushalt in 15 Bereichen abgefragt.

Der Stromspiegel für Deutschland liefert Ihnen bundesweit gültige Vergleichswerte für Ihren Stromverbrauch.So können Sie leicht das eigene Sparpotenzial bestimmen, sparen gezielt Strom und verursachen weniger klimaschädliche CO2-Emissionen. Hier finden Sie alle Informationen rund um den Stroms  ...mehr
Strommessgerät
Wenn Sie es genauer wissen wollen und Sie der Stromspar-Ehrgeiz gepackt hat, können Sie sich bei der Stadt Schrobenhausen ein Strommessgerät kostenlos ausleihen.  ...mehr
Sie möchten Strom sparen, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? Hier erhalten Sie zehn einfache Tipps, die mit geringem Aufwand viel bewirken  ...mehr
Meine Heizung kann mehr
Fällt das Wort „Energiesparen", denken viele Verbraucher an ihren Stromverbrauch. Ein Trugschluss, denn Heizung und Warmwasser verursachen knapp 90 Prozent des privaten Energieverbrauchs. Ein hydraulischer Abgleich hilft effektiv, Heizenergie zu sparen. Das wichtigste erfahren Sie hier.  ...mehr

drucken nach oben